html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
Züri Littéraire

Montag, 01.10.2007

"Züri Littéraire" im Festsaal – Auftakt

Der monatliche Literatur-Talk. Gäste: Jean-Martin Büttner, Christian Gasser & Bruno Spoerri. Moderation: Röbi Koller. Programm: Bettina Spoerri

«Writing about music is like dancing about architecture – it’s a really stupid thing to want to do», sagte Elvis Costello einmal selbstironisch in einem Interview und verwies damit auf das letztlich absurde und sinnlose Unterfangen, Musik in Worte zu fassen. Während sich die Journalisten und Theoretiker bemühen, mit Hilfe von Vergleichen und Metaphern Popsongs,
Symphonien oder Jazzimprovisationen zu beschreiben, versuchen Komponisten, ihre Vorstellungen in musikalischen Klänge zu übersetzen.

Zum Auftakt der neuen Züri Littéraire-
Saison diskutieren ein Musiker, ein Schriftsteller und ein Kritiker über Musik und Sprache und das Spannungsfeld zwischen Leidenschaft und Analyse.

Im Laufe des Abends werden die Gäste Jean-Martin Büttner, Christian Gasser und Bruno Spoerri verschiedene Musikstücke zu beschreiben versuchen, darunter „Compared To What“ von Les McCann sowie „London Calling“ der britischen Punkrockband Clash. Bruno Spoerri spielt auf dem „Synthophone“ und demonstriert das „Very Nervous System“, bei welchem er mittels pantomimischer Handbewegungen eine Software steuert und improvisiert.

Moderation: Röbi Koller
Programm: Bettina Spoerri

Partnerin