html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
Züri Littéraire

Montag, 07.01.2008

"Züri Littéraire" im Festsaal – Kurzform Kolumne

Der monatliche Literatur-Talk. Gäste: Güzin Kar, Endo Anaconda und Max Küng. Moderation: Mona Vetsch. Programm: Bettina Spoerri

Jede Zeitung und fast jede Zeitschrift in der Schweiz hat ihre Kolumnisten. Die Kolumne ist eine besondere Text-Kurzform: ein Meinungstext, in dem sich journalistische und literarische Elemente mischen. Autorinnen und Autoren von Kolumnen nehmen die alltäglichen Beschwerlichkeiten auf die Schippe oder kommentieren politische Ereignisse, sie erfinden ein Alter Ego, dessen Lebenseinstellungen gern mit seinem Schöpfer verwechselt wird, oder mehrere Figuren, welche die Leserschaft täglich oder wöchentlich begleiten. Manche Kolumnen sprechen bestimmte Bevölkerungsgruppen an, etwa junge Singles oder Mütter mit Kindern. Kolumnen werden heute mehr denn je gesammelt in Buchform veröffentlicht.
Auch die anfänglich mehr für den Moment geschriebenen und oft auf aktuelle Ereignisse reagierenden Kolumnen von Endo Anaconda, Güzin Kar und Max Küng sind vor kurzem als Bücher erschienen. Endo Anaconda karikiert in seinen Texten das politische und gesellschaftliche Leben in der Schweiz. Güzin Kar erzählt von Paarungskatastrophen, die ihren Figuren Riccardo, Fatma, Tom oder dem erfolglosen Regisseur Fritschi widerfahren. Max Küng wiederum seziert scharfzüngig und mitunter auch in melancholischem Ton Mythen wie Tyler Brûlé, New York, Heldenfiguren und Spitzensportler.

Partnerin