html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
L-Reihe

Samstag, 24.03.2007

Lesung: Marisha Pessl

Der neue amerikanische Shootingstar liest aus "Die alltägliche Physik des Unglücks" im Kaufleuten Festsaal. Deutscher Text: Anna Thalbach

Marisha Pessl wurde 1977 geboren und studierte an der Columbia University. Sie lebt in New York. »Die alltägliche Physik des Unglücks« (S. Fischer Verlage, 2007) ist ihr erstes Buch mit dem sie im englischsprachigen Raum für grosses Aufsehen sorgte. In nur zwei Wochen verkaufte sich das Buch in den USA über 100'000 Mal und stieg gleich auf Platz 6 der New York Times Bestseller-Liste ein.

Jonathan Franzen sagt über seine Kollegin: "Beneath the foam of this exuberant début is a dark, strong drink."

Mehr zu Marisha Pessl finden Sie auf ihrer Homepage.
Sehr zu empfehlen!

Um was geht es bei diesem Buch:

Blue hat den Blues. Ihr Vater, der Universitätsprofessor, zieht schon wieder um. Nie länger als ein Semester bleiben Tochter und Vater an einem Ort. Bald kennt Blue jedes College. Zum Glück hat sie die Bücher – ihre engsten Vertrauten. Und so hungrig wie sie Geschichten auf Papier verschlingt, so lustvoll stürzt sie sich ins pralle Leben: Charmant und witzig besticht sie als wandelndes Lexikon und läßt zugleich keine Wodkaflasche an sich vorbeiziehen. Jeder weiß, Blue ist besonders. Man liegt ihr zu Füßen. Und dann passiert ein mysteriöser Mord und ihr Leben gerät aus den Fugen. Ein Aufsehen erregender und temporeicher Roman und ein spannend komischer Streifzug quer durch die Sätze von Shakespeare bis Cary Grant.

Moderation: Simone Meier, Tages-Anzeiger und Fin Canonica, DAS MAGAZIN
Die deutsche Übersetzung liest die Schauspielerin Anna Thalbach.

Dies ist eine Veranstaltung innerhalb der "L"-Literaturreihe, eine Kooperation zwischen Tages-Anzeiger, Orell Füssli Buchhandlungs AG und dem Kaufleuten.

NB: Diese Lesung findet im neuen "Festsaal im Kaufleuten" statt! Der Saal liegt direkt am Pelikanplatz, links neben dem Restaurant Kaufleuten.

Wir freuen uns auf Sie!

Partnerin