html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
Sachbuch Reihe

Dienstag, 06.11.2012

Lesung: Jared Diamond

Nach dem Welterfolg von "Kollaps" kommt der amerikanische Pulitzer-Preisträger mit seinem neuen Buch "Vermächtnis. Was wir von traditionellen Gesellschaften lernen können" zu uns. Moderation: Alain Zucker (Tages-Anzeiger).

Seit Jahrzehnten unternimmt Jared Diamond Expeditionen zu Stämmen, die noch traditionell als Jäger und Sammler leben, und beobachtet faszi­niert deren Lebensform. Im neuen Buch entfaltet er lebendig und unterhaltsam die phantastische Bandbreite dieser Kulturen. Seine These: Wir können heute von diesen Kulturen viel lernen und so unsere aktuellen privaten und gesellschaftlichen Prob­leme lösen. 

Jared Diamond führt plastisch vor Augen, wie grundverschieden Menschen mit dem Leben von Geburt bis Tod umgehen und wie verblüffend anders sie ihr Zusammen­leben organisieren. Von Problemen der Kindererziehung über staatliche Konflikte bis zum Umgang mit Alter und Tod. Ein faszinierender Blick auf die Vielfalt der menschlichen Kulturen und eine überraschende Perspektive auf unser modernes Selbstverständnis.

Jared Diamond, 1937 in Boston geboren, ist Professor für Geographie an der University of California Los Angeles. In den letzten 25 Jahren hat er rund ein Dutzend Expeditionen in entlegene Gebiete von Neuguinea geleitet und ist für seine Arbeit auf den Gebieten der Anthropologie und Genetik mehrfach ausgezeichnet worden. Nach Der dritte Schimpanse. Evolution und Zukunft des Menschen (1994) erschienen seine inter­nationalen Millionenbestseller Arm und Reich. Die Schicksale mensch­licher Gesellschaften (1998), wofür er den Pulitzer-Preis erhielt, Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen (2005), sowie Warum macht Sex Spaß? (2009).

Das Gespräch mit dem Autor führt Alain Zucker (Redaktor Tages-Anzeiger) auf Deutsch. 

Mehr Infos zum Buch

Porträtfoto Jared Diamond: Jerry Bauer.

Partnerin