html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
L-Reihe

Dienstag, 24.02.2009

Lesung: Ismail Kadare

Der berühmte albanische Schriftsteller und Booker-Prize-Gewinner liest aus "Der Raub des königlichen Schlafes".

ISMAIL KADARE, geboren 1936 in der südalbanischen Stadt Gjirokastra. Er studierte in Tirana, dann am Moskauer Gorki-Institut. Bis 1990 lebte er in Tirana; heute lebt er abwechselnd in Tirana und Paris.
Der literarische Durchbruch gelang ihm mit dem Roman »Der General der toten Armee«, der in Frankreich mit Marcello Mastroianni und Michel Piccoli verfilmt wurde. Ismail Kadare hat für sein Werk zahlreiche Preise erhalten, zuletzt den Man Booker International Prize (2005). Er ist Mitglied vieler Akademien und Offizier der französischen Ehrenlegion. Seit Jahren gilt er als Anwärter auf den Nobelpreis. Seine Romane sind bis heute in mehr als dreißig Sprachen übersetzt worden.

Im Ammann Verlag erschienen, in der Uebersetzung von Joachim Röhm:

- »Der zerrissene April«. Roman. 2001.
- »Die Brücke mit den drei Bögen«. Roman. 2002.
- »Der Palast der Träume«. Roman. 2003.
- »Der General der toten Armee«. Roman. 2004.
- »Das verflixte Jahr«. Roman. 2005.
- »Der Nachfolger«. Roman. 2006, erstmals auf deutsch.
- »Spiritus«. Roman. 2007.
- »Der Raub des königlichen Schlafes«. Kleine Romane und Erzählungen. 2008.

Die Lesung findet in albanischer Sprache statt. Den deutschen Text liest der Übersetzer Joachim Röhm. Das Gespräch mit dem Autor führt Martin Ebel, Literaturredaktor des Tages-Anzeigers, in französischer Sprache.

Partnerin