html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
L-Reihe

Samstag, 21.09.2013

Lesung: David Sedaris

Der amerikanische Bestseller-Autor schafft es, die tragischsten Ereignisse unversehens in Klatsch und Tratsch zu verwandeln und als schiere Normalität zu verkaufen

Sprechen wir über Eulen – und Diabetes
In seinem neuesten Band mit absurden Alltagsgeschichten entführt Sedaris unter anderem in den australischen Busch, wo allerlei Getier verborgene Ängste und längst verdrängte Erfahrungen in ihm aufleben lässt; er erzählt von einer durchzechten Nacht mit einem wildfremden Alkoholiker im Zug von Chicago nach New York, weiht uns ein in die Geheimnisse der französischen Kieferchirurgie und in die Abgründe des britischen Handerwerkertums, verrät uns und seinem präpotenten Patenkind, wie Tagebuchschreiben funktioniert und wozu es gut ist, und lehrt uns, Eulen zu verstehen.

Es gibt kaum ein besseres Mittel gegen schlechte Laune als die Komik von David Sedaris – in 26 Geschichten und einem Gedicht macht er voller Scharfsinn aus den kleinen und großen Dramen des Lebens einen guten Witz.

David Sedaris, geboren 1956 in Johnson City, New York, lebt abwechselnd in England und den USA. Er schreibt u. a. für The New York Times, The New Yorker und Esquire. Mit seinen Büchern Nackt, Fuselfieber,Ich ein Tag sprechen hübsch und Schöner wird’s nicht wurde er zum Bestsellerautor. 
Homepage des Autors
Weitere Infos zum Buch

Das Gespräch mit dem Autor führt der Moderator Thomas Bodmer (züritipp) auf Englisch, der Autor liest auf Englisch. Deutsche Textpassagen werden von Gerd Köster gelesen.
______________________________ 

Eine Veranstaltung im Rahmen der L-Reihe: eine Kooperation zwischen Tages-Anzeiger, Apollo 8, der Orell Füssli Buchhandlung, dem Kaufleuten und der Zürcher Kantonalbank.

Partnerin