html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
L-Reihe

Dienstag, 01.03.2011

Lesung: Alex Capus

"Léon und Louise" - der Neue Roman

Der Schweizer Schriftsteller ALEX CAPUS stellt uns heute seinen neuen Roman "Léon und Louise" (Hanser Verlag, München 2011) vor und unterhält sich mit Tages-Anzeiger Literaturredaktor Martin Ebel.

Das Buch:
Eine große Liebe, gelebt gegen die ganze Welt: Das ist die Geschichte von Léon und Louise. Sie beginnt im Ersten Weltkrieg in Frankreich an der Atlantikküste, wo die beiden sich begegnen, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten sich für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg - bis sie sich 1928 zufällig in der Métro in Paris wieder begegnen. Alex Capus erzählt in seinem Roman mit wunderbarer Leichtigkeit und großer Intensität von einer Liebe im Jahrhundert der Kriege, von diesem Paar, das gegen alle Konventionen an seiner Liebe festhält und ein unerhört komisches Doppelleben führt. Léon und Louise sind ein unvergessliches Paar unserer Gegenwartsliteratur.

Der Autor:
ALEX CAPUS, geboren 1961 in der Normandie, lebt heute in Olten. 1994 veröffentlichte er seinen ersten Erzählband "Diese verfluchte Schwerkraft", dem seitdem neun weitere Bücher mit Kurzgeschichten, Romanen und historischen Reportagen folgten. Zuletzt erschienen "Patriarchen" (Zehn Porträts, 2006), "Eine Frage der Zeit" (Roman, 2007) und "Himmelsstürmer" (Zehn Porträts, 2008).
______________________________

Dies ist eine Veranstaltung innerhalb der L-Literaturreihe, eine Kooperation zwischen Tages-Anzeiger Zürich, Orell Füssli Buchhandlungs AG und dem Kaufleuten.

Photos: Ayse Yavas

Partnerin