html_5 Tickets Kaufleuten Literatur
L-Reihe

Samstag, 20.10.2012

Lesung: Julian Barnes

Für seinen hochgefeierten Roman "The Sense of an Ending" (Vom Ende einer Geschichte) erhielt Julian Barnes 2011 den Booker-Preis. Eine Veranstaltung im Rahmen der L-Reihe. Moderation: Thomas Bodmer. Deutscher Text: Sebastian Arenas

Vom Ende einer Geschichte: Wie sicher ist Erinnerung, wie unveränderlich die eigene Vergangenheit? Tony Webster muss lernen, dass Geschehnisse, die lange zurückliegen und von denen er glaubte, sie nie mehr hinterfragen zu müssen, plötzlich in einem ganz neuen Licht erscheinen.

Ein Text mit unglaublichen Wendungen, der den Leser auf eine atemlose Achterbahnfahrt der Spekulationen mitnimmt: »Wie Barnes allmählich die Selbstzensur in den Erinnerungen seines pensionierten Protagonisten Tony Webster bloßlegt, beweist seine ganze Meisterschaft.« (Süddeutsche Zeitung)

Julian Barnes, 1946 geboren, arbeitete nach dem Studium moderner Sprachen als Lexikograph, dann als Journalist. Von Barnes, der zahlreiche internationale Preise erhielt, u. a. den David-Cohen-Prize, liegt ein umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk vor, darunter die Romane »Flauberts Papagei«, »Eine Geschichte der Welt in 10 1/2 Kapiteln« und »Darüber reden«. Julian Barnes lebt in London.

Moderation: Thomas Bodmer.
Deutscher Text: Sebastian Arenas.

Foto: Alan Edwards/f2images

______________________________ 

Dies ist eine Veranstaltung innerhalb der L-Literaturreihe, eine Kooperation zwischen Tages-Anzeiger Zürich,  der Orell Füssli Buchhandlungs AG, dem Kaufleuten und der Zürcher Kantonalbank.

Partnerin